City Tax Bonn

In Bonn wird seit 01. Juli 2015 eine Beherbergungssteuer auf privat veranlasste Übernachtungen erhoben. Geschäftsreisen sind von der Zahlung gegen Nachweis befreit.

UPDATE 01/2017: Für angestellte Mitarbeiter auf Geschäftsreise hat sich die Bescheinigungspflicht deutlich entspannt. Die Eigenbescheinigung muss nur noch durch Selbständige ausgefüllt werden.

Befreiungsmöglichkeiten


abhängig Beschäftigte (Angestellte):
  • Ausstellung der Übernachtungsrechnung auf den Namen der Firma
  • oder
  • Zahlung durch den Arbeitgeber
  • oder
  • Buchung durch den Arbeitgeber
  • oder
  • Kopien von Akkreditierungen zu Kongressen, Seminaren, Messen, etc.,
  • oder
  • Kopie einer Einladung zu einem Vorstellungsgespräch
  • oder
  • formlose Arbeitgeberbescheinigung, aus der die "zwingend berufliche Erfordernis des Aufenthaltes" hervorgeht (halten Sie sich an die Formulierung!) und der Name des Reisenden sowie die Reisedaten genannt sind. (Arbeitgeberbescheinigungen für angestellte Mitarbeiter können quartalsweise als Dauerbescheinigung erstellt werden, müssen aber alle An- und Abreisedaten einzeln aufführen.)
bei selbstständig oder gewerblich Tätigen oder Mitinhabern von Unternehmen

Gegenstand der Übernachtungssteuer

  • Steuerschuldner ist der Hotelgast
  • 5 % auf den Bruttoübernachtungspreis
    • ohne Frühstück
    • ohne sonstige Leistungen
  • Tageszimmer unterliegen auch der Besteuerung
  • Steuer auch auf "No-Show", also eine nicht stornierte Nichtanreise, da die Möglichkeit der Übernachtung bereit gestellt wurde
  • Bescheinigungen müssen pro Gast gesondert ausgefüllt werden, Sammelbestätigungen sind nicht zugelassen
  • Das Kassen- und Steueramt der Stadt Bonn ist befugt, die durch den Hotelgast getätigten Angaben zu überprüfen
Kontakt für weitere Formulare oder Fragen